Eine Reise in die Vergangenheit

Eine Italien Reise in die Vergangenheit - das ist eine Reise an den Gardasee. In den 1950er Jahren fuhren unsere Eltern mit einem vollgepackten VW-Käfer in diese Sommerfrische. Der Gardasee war vom Süden Deutschlands in noch erträglicher Zeit zu erreichen, trotzdem atmete man dort schon das exotische Urlaubsfeeling. Der Gardasee ist der größte See von Italien. Er wurde in der Eiszeit durch einen Gletscher geformt. Das Klima ist mediterran, der thermische Wind, der so genannte Ora, bringt am Nachmittag immer eine kühle Brise.

Auch die Vegetation bringt Urlaubsfeeling. Palmen, Olivenhaine, Zitronen- und Orangenbäume, Zypressen, Oleander und Zedern prägen das Erscheinungsbild rund um den Gardasee. Die Region ist für Weinanbau berühmt. In Bardolino, am Südostufer des Sees, kommt das richtige Gefühl für eine Italien Reise auf. Man schlendert an der Uferpromenade entlang, gönnt sich ein "Gelato", ein Eis, oder entdeckt die kleinen, gewundenen Gassen des Ortes.

Bunte Häuschen und bunte Fischerboote, dazu das Lied "Azurro" von Adriano Celentano im Kopf, und abends ein fantastisches, mehrgängiges italienisches Menü am Hafen mit Pasta, Fisch und Fleisch - das ist der Inbegriff der Italien Reise. Müßiggang, Sonne, gutes Essen. So fühlt man sich fast in die 1950er Jahre zurück versetzt. Allerdings: Dort, wo man früher Urlauber in bunten Tretbooten sah, flitzen heute die Windsurfer über das Wasser. Durch den guten Wind, den Ora, hat sich der Gardasee zu einem Mekka für Wassersportler entwickelt. Aber auch für Kulturbegeisterte bietet der Gardasee Schlösser, Burgen und Museen.

Ein besonderes Urlaubsgefühl bei der Italien Reise stellt sich beim Besuch der vielen Wochenmärkte ein. Dort kann man Parmesan aus dem Trentino erwerben, frisches Obst aus der Region, oder guten Wein als Mitbringsel für die Lieben zu Hause. Rund um den Gardasee finden jeden Tag in mehreren Orten Wochenmärkte statt. Normalerweise haben die Märkte von 8.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Im Juli und August gibt es jedoch auch die so genannten Abendmärkte. Dann kann man in der kühlen Abendluft von abends um sieben bis Mitternacht gemütlich über die bunten Märkte schlendern.