Ibiza - die Partyinsel

Ibiza ist vor allen Dingen als Insel der Feierwütigen bekannt. Ibiza, die Partyinsel. Aber bei einer Ibiza Reise kann man auch abgeschiedenere Stellen auf der Insel finden. Das ist das schöne an Ibiza: Sie hat viele Gesichter. Aber die ganz besondere Magie findet man überall auf der Insel. Dadurch, dass Ibiza sich für Musikproduzenten und Technojünger einen Namen gemacht hat, erklingt überall Musik. Elektronische Musik, hauptsächlich Ambient- und Chill-Out-Klänge.

Wer sich in die Partygemeinschaft von Ibiza stürzen will, der kann in die Nähe von Ibiza Stadt fahren. Dort ist die ganze Nacht über Party angesagt. Dadurch, dass Ibiza auch ein Mekka für Homosexuelle ist, sind die Straßen voller schillernder Persönlichkeiten. Technojünger kommen ab Juni, denn dann beginnt die Saison der Diskotheken. Berühmt für das illustre Publikum ist das "Pacha", das "Amnesia" erfand die Schaumparties, im "Space" kann man in der Nähe des Flughafens eine After-Party feiern und dabei den Fliegern bei Abflug und Landung zuschauen.

Die Eintrittspreise für die Parties sind horrend, eine Nacht kann schnell mehr Geld verschlingen, als ein einwöchiger Pauschalurlaub kostet. Am Strand wird man meistens mit kleinen Flyern versorgt, mit denen man vergünstigten Eintritt bekommt. Trotzdem: Ibiza ist eine teure Partyinsel, aber es ist eben auch die angesagte Partyinsel, und viele Menschen sparen das ganze Jahr, um im Sommer zwei Wochen lang durchzufeiern.

Wer es ein wenig ruhiger haben möchte, geht nach San Antoni ins "Cafe del Mar". Dieses Cafe mit Blick aufs Meer wurde berühmt, weil es dort angeblich den schönsten Sonnenuntergang gibt. Eine Ibiza Reise ohne einen Besuch im Cafe del Mar ist undenkbar. Man sitzt auf Stühlen, Kissen oder direkt am Meer, lauscht den Klängen des DJs und genießt den Sonnenuntergang. Der ehemalige DJ des Cafe del Mar, Jose Padrilla, wurde so berühmt, dass er eine eigene CD-Reihe mit dem Titel "Cafe del Mar" herausbrachte - ein großer Erfolg. Wer mit Diskotheken und Nächte durchtanzen nichts am Hut hat, sollte seine Ibiza Reise eher im Norden verbringen. Dort findet man noch das ursprüngliche Ibiza.